Entfernung eines Gewitters berechnen

Wer kennt das nicht: Ein Gewitter zieht heran und man selbst oder die Kinder können aus Angst nicht einschlafen. Berechnen Sie beim nächsten Mal einfach mit Zählen und Rechnen die Entfernung des Gewitters. Das lenkt ab und so wird das Gewitter auch planbarer, begreifbarer und damit weniger beunruhigend.

Beim Blitz loszählen

Sobald Sie einen Blitz sehen, wird gemeinsam losgezählt. Am besten ganz in Ruhe die Sekunden zählen: einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig, vierundzwanzig, … Noch genauer geht es mit dem Sekundenzeiger der Armbanduhr oder einer Stoppuhr am Smartphone. Wenn dann der Donner ertönt, hören Sie auf zu zählen. Die gezählten Sekunden teilen Sie durch die Zahl 3 und dann haben Sie die ungefähre Entfernung.

Beispiel: 5 Sek. : 3 = 1,66 km

Warum ist das so?

Blitz und Donner entstehen gleichzeitig, wenn sich eine Wolke entlädt. Den Blitz sehen wir aber zuerst, weil Licht viel schneller als Schall ist. Der Schall des Donners braucht rund drei Sekunden, um einen Kilometer hinter sich zu lassen. Er hat eine Geschwindigkeit von rund 330-340 Meter pro Sekunde. Darum hören wir den Donner erst später, nachdem wir den Blitz gesehen haben. Die Lichtgeschwindigkeit ist dermaßen schnell, dass wir sie vernachlässigen können.

Dieses Phänomen können wir nutzen, um die Entfernung des Gewitters zu bestimmen, auch wenn es nur ein ungefährer Wert ist. Denn einerseits wissen wir die Geschwindigkeit des Donners nicht exakt, da sie je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit etwas variiert. Andererseits zählen wir möglicherweise auch nicht ganz genau. Ein guter Richtwert, um die Entfernung einzuschätzen, ist es aber in jedem Fall.

Kommt oder geht das Gewitter?

Ob ein Gewitter kommt, geht oder gar vorbeizieht, kann man mit diesem Rechentrick ebenfalls herausfinden. Dazu müssen Sie zwei oder drei Mal oder auch öfter die Sekunden zwischen Blitz und Donner zählen. Wird die Zahl kleiner, wird der Abstand auch kleiner und das Gewitter zieht auf. Wird die Zahl größer, wird auch der Abstand größer und das Gewitter zieht ab. So kann es auch sein, dass die Zahl erst kleiner und dann wieder größer wird, ohne dass das Gewitter über Ihrem Haus war. Dann ist es einfach vorbeigezogen.

Wenn Sie also das nächste Mal beim Gewitter nicht einschlafen können, zählen Sie! Das klappt auch wunderbar als Einschlafhilfe, während sich das Gewitter wieder verzieht.